Trennlinie
MAYR Arbeitsrecht – Blog

Blog

Freitag, 13.12.2019

Die unwirksame Versetzung eines Arbeitnehmers an einen anderen Arbeitsort kann dazu führen, dass ihm seine Fahrtkosten zu erstatten sind. Das Bundesarbeitsgericht sprach einem Arbeitnehmer 0,30 € pro zusätzlich angefallenen Kilometer zu, den er mit seinem privaten PKW zurücklegte. 

Montag, 09.12.2019

Crowdworker sind keine Angestellten, sondern Selbständige. So entschied das Landesarbeitsgericht München. Personen, deren Jobs über Apps und Internetplattformen vermittelt werden (sog. Mikrojobber), stehen mit dem Betreiber in keinem arbeitsvertraglichen Verhältnis, weil sie nicht verpflichtet sind, Aufträge zu übernehmen. Crowdworker übernehmen kleinere Aufträge, die Unternehmen oder Private im Internet anbieten. Sie arbeiten über Apps oder Internetplattformen und konkurrieren im Internet um […]

Montag, 02.12.2019

Nach einer Kündigung müssen noch vorhandene Überstunden des Arbeitnehmers in aller Regel abgegolten werden. Je nach Regelung im Arbeitsvertrag kommen Freizeitausgleich und Auszahlung in Betracht. Wird der Arbeitnehmer bis zum Ablauf der Kündigungsfrist freigestellt, führt dies nicht in jedem Fall zur Überstundenabgeltung. Er kann also nach wie vor Geld für die Überstunden verlangen. So entschied kürzlich das Bundesarbeitsgericht.

Montag, 25.11.2019

Das Arbeitsgericht Berlin hat die Kündigung des stellvertretenden Direktors der Gedenkstätte Berlin-Hohenschönhausen für wirksam erachtet. Der Vize-Direktor wurde wegen Sexismusvorwürfen gekündigt, wogegen er Kündigungsschutzklage erhoben hat. Diese Kündigung ist nach Auffassung des Arbeitsgerichtes wirksam, da der Kläger in etwa einem Dutzend Fällen,  in privater Atmospäre Vorstellungsgespräche geführt habe. Hiermit habe der Kläger inadäquate Situationen geschäffen, in denen es ein klares […]

Montag, 18.11.2019

Eine sachgrundlose Befristung ist nach dem Teilzeit- und Befristungsgesetz (§ 14 Abs. 2 S. 1 TzBfG) maximal für die Dauer von zwei Jahren zulässig. Wird diese Höchstdauer auch nur um einen Tag überschritten, ist die Befristung unwirksam und das Arbeitsverhältnis besteht unbefristet fort. So entschied das Landesarbeitsgericht Düsseldorf (LAG).

Montag, 04.11.2019

Langzeitige Erkrankungen stellen für Arbeitnehmer und Arbeitgeber eine schwierige Situation dar. Einerseits ist der Arbeitnehmer in einer verletzlichen Lage und verdient besonderen Schutz. Andererseits kann der dauerhafte Ausfall der Arbeitskraft große Schwierigkeiten für den Betrieb des Arbeitgebers bedeuten. Ist aufgrund einer negativen Gesundheitsprognose (z.B. bei einer Alkoholerkrankung) zu erwarten, dass der Arbeitnehmer nur noch ca. 10 % der Arbeitstage arbeitsfähig […]

Montag, 28.10.2019

Arbeitsvertragliche Regelungen, wonach Arbeitnehmer an Feiertagen nicht bezahlt werden, sind unwirksam. So entschied das Bundesarbeitsgericht im Fall eines Zeitungszustellers. Die Vereinbarung, nach der Arbeitstage nur solche Tage seien, an denen Zeitungen erscheinen, sei unwirksam. Allgemein zum Gehalt an Feiertagen Muss der Arbeitnehmer an gesetzlichen Feiertagen nicht arbeiten, kann er dennoch grundsätzlich sein Gehalt verlangen (Entgeltfortzahlungsgesetz). Was dabei genau zu beachten […]

Montag, 21.10.2019

Der Arbeitnehmer verursacht bei seiner Arbeit mitunter Schäden beim Arbeitgeber. Er haftet dafür allerdings nur eingeschränkt. Ob und in welcher Höhe er zahlen muss, hängt davon ab, wie sehr der Schaden ihm vorzuwerfen ist. Diese Rechtsprechung kam einem Arbeitnehmer in einem Verfahren vor dem Landesarbeitsgericht (LAG) Düsseldorf zugute. Die Arbeitgeberin verlangte vom Arbeitnehmer Schadenersatz für einen gestohlenen LKW-Anhänger. Die Parteien […]

Montag, 14.10.2019

Die korrekte Erfassung und Abgeltung von Überstunden ist oft ein Streitpunkt zwischen Arbeitgeber und Arbeitnehmer. Viele Tarifverträge sehen für Überstunden eine höhere Vergütung durch Zuschläge vor. Schwierigkeiten bereitet schon länger die Frage, ab wann dieser Zuschlag für Teilzeitkräfte bezahlt werden muss. In seinem Urteil vom 13. Juni 2019 entschied das Landesarbeitsgericht (LAG) Nürnberg, dass Teilzeitkräfte einen Überstundenzuschlag erst ab Überschreitung […]

Montag, 07.10.2019

Die Altersteilzeit ist ein beliebtes Modell, um dem Arbeitnehmer einen flexibleren Übergang in den Ruhestand zu ermöglichen. Hierbei wird die Arbeitsbelastung in den letzten Jahren der Erwerbstätigkeit reduziert. Wird das sogenannte Blockmodell gewählt, steht dem Arbeitnehmer für den Zeitraum der Freistellungsphase jedoch kein gesetzlicher Anspruch auf Erholungsurlaub zu. Er kann nach dem Ende der Altersteilzeit daher keine finanzielle Abgeltung für […]

1 2 3 20