Trennlinie

Emily Palmer

Aufgrund meiner Ausbildung in Genf und London ist eines meiner Interessengebiete die Beratung im Arbeitsrecht mit Auslandsbezug, z.B. arbeitsrechtliche Fragen um Auslandstätigkeiten, Entsendungen, Homeoffice im Ausland, etc.

Zu meinen Mandanten gehören viele junge, internationale Unternehmen, aber auch Expats, die als Arbeitnehmer oder Freelancer für Unternehmen mit Sitz in Deutschland oder im Ausland tätig sind. Ein Großteil meiner Beratungstätigkeit findet daher auf Englisch statt.

Während der Corona Pandemie habe ich verstärkt gastronomische Unternehmen zu Fragen der Kurzarbeit und damit verbundenen arbeitsrechtlichen Problemen beraten. Häufig berate ich Arbeitgeber auch zu Fragen der Arbeitnehmerüberlassung und Personalvermittlung.

Daneben vertrete ich aber auch Arbeitnehmer, zumeist in Kündigungsschutzklagen, Abmahnungsstreitigkeiten oder bei Fragen um die einvernehmliche Beendigung ihrer Arbeitsverhältnisse.

Meine Beratung erfolgt auf Englisch, Französisch und Deutsch.

 

Mitgliedschaften
Ich bin Mitglied im Berliner Anwaltsverein, bei der Arbeitsgemeinschaft Arbeitsrecht des DAV und im Arbeitskreis Arbeitsrecht des Berliner Anwaltvereins.

Ausbildung

2009 - 2016Studium der Rechtswissenschaften in Berlin und Genf
2013 - 2014Masterstudium (LL.M.) an der SOAS University in London
2016Erstes Juristisches Staatsexamen
2020Zweites Juristisches Staatsexamen
2020Zulassung als Rechtsanwältin
2020/2021Fachanwaltskurs Arbeitsrecht

Beruflicher Werdegang

2012 - 2013Noerr LLP
2017 - 2020Beratungsstelle für Migrationsrecht
2019vpmk Rechtsanwälte Berlin
2020MAYR Kanzlei für Arbeitsrecht
Trennlinie